Fintropolis Konferenz in Berlin

Anja Förster - Vortragsrednerin bei der Fintropolis Konferenz Berlin

Fintropolis Konferenz in Berlin

Hier drehte sich alles um die Zukunft der Finanzbranche: Beim zweiten Tag der FINTROPOLIS Konferenz  durfte ich mit meiner Keynote den Auftakt übernehmen. Mein Thema: Wie können wir querdenken, verändern und die Arbeitswelt der Zukunft gestalten?

Je komplexer und unsicherer die Welt wird, desto größer der Wunsch nach Absicherung. Das gilt für Banken ebenso wie für deren Kunden. Allerdings hat das Sicherheitsdenken in vielen Finanzinstituten zu einem fast undurchdringlichen Dickicht von internen Prozessen und Regularien geführt, über die anschließend hinter vorgehaltener Hand gestöhnt und die Unbeweglichkeit der Organisation jammernd angeklagt wird.

Agilität? Querdenken? Innovationskraft? Kennt man nur vom Hörensagen. Mit Hilfe einer erdrückenden Zahl von Prozessen, Hausregeln und Vorschriften wird das eigene Grab geschaufelt, in das die Organisation anschließend unter dem jammernden Abgesang über die eigene Bewegungsunfähigkeit versinkt. Wenn Agilität, innovatives oder sogar disruptives Denken überhaupt eine Chance haben sollen, ist der allererste Schritt, sich permanent zu fragen: Was können wir eigentlich weglassen?

Ähnliche Beiträge

Camp Q – Die Leadership Konferenz der Berte... Neues braucht Querdenken! Jedes Unternehmen braucht deshalb Abweichler, die Dinge auch mal völlig anders sehen. Es sind nicht nur einsame, heroische U...
Impulsvortrag beim Org-Hackathon in Hamburg Kreatives Problemlösen in Organisationen - das funktioniert nicht mit einer "von oben" verordneten Kreativ-Kampagne. Sondern durch Abweichen von Routi...
Ideenreichtum fordern, Anpassung belohnen Alles redet heute von der Notwendigkeit, dass Mitarbeiter mit Initiative, Leidenschaft, Mut und ungewöhnlichen Ideen aus der lauen Durchschnittlichkei...


Cookies

Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. »Mehr Infos