Läufts gut? Dann ändere was!

veränderung sigmoidkurve

Läufts gut? Dann ändere was!

Never change a winning team! – Auch so ein Spruch, den wir dauernd hören. Die Informatiker sagen: Never change a running system! Und generell gilt: Wenn es nicht kaputt ist, lass es laufen!

Diese Einstellung finden wir aber nicht klug, sondern fahrlässig, kurzsichtig und mutlos!

Wir halten es da eher mit der Aussage: Wir müssen uns neu erfinden! Und zwar auf dem Höhepunkt des Erfolgs.

Nochmal langsam, zum mitschreiben: Das Neue auf dem Höhepunkt des Erfolgs wagen. M i t   a l l e n  R i s i k e n.

Der Grund: Weil jeder Erfolgszyklus aussieht wie ein liegendes S. Die Mathematiker nennen das eine Sigmoidfunktion (Abbildung 1). Kein Aufschwung dauert ewig, irgendwann flacht die Kurve ab und nach dem Höhepunkt kommt eine Sättigungsphase und danach ein Rückgang. Das gilt generell, ob bei einer Fußballmannschaft, einer individuellen Karriere, einem Produkt oder einem Geschäftsmodell.

Das Geheimnis dauerhaften Erfolges liegt darin, rechtzeitig mit der Veränderung in Form einer neuen Kurve zu beginnen, bevor die gegenwärtige Kurve in den Abschwung geht (Abbildung 2).

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um mit der Neuerung zu starten? Eben nicht erst am Punkt B, wenn der Abschwung bereits spürbar ist. Wenn du erst über Neuerungen nachdenkst, nachdem der Erfolg schon wieder nachgelassen hat, dann bist du erstens vermutlich später dran als der Wettbewerb, zweites hast du dann gar nicht mehr die Zeit, die Energie, die Ressourcen, um etwas Neues aufzubauen, denn du bist ja schon in der Defensive und kämpfst gegen Umsatz-, Absatz- und Vertrauensverluste.

Der richtige Zeitpunkt ist der Punkt A, kurz vor oder allerspätestens auf dem Höhepunkt. An diesem Punkt gibt es allerdings ein kleines Problem: Keiner erkennt die Notwendigkeit an. Alle melden dir zurück: Bist du verrückt, ausgerechnet jetzt mit etwas Neuem anzufangen? Es läuft doch alles super! Warum jetzt etwas verändern, wo wir doch für diesen Erfolg so hart gearbeitet haben! Lass uns doch erstmal die Ernte einfahren!

Aber dann bist du ruckzuck, noch halb im Freudentaumel, schon wieder auf der abschüssigen Bahn und dann wird’s hart …

Also: Es läuft so richtig rund bei dir?

Dann ändere etwas! Versuche was Neues. Jetzt! Und jeder Vorwurf, den du dafür kassierst, ist ein weiterer Beleg, dass du es richtig machst!

Alle Blogbeiträge »

Werde Teil der Community mit >100.000 Menschen:
Newsletter / Twitter / Facebook / Instagram / YouTube / Linkedin Anja / Linkedin Peter / Xing Anja / Xing Peter