Themen

Anstiftung zum Andersdenken

 

Digitalisierung, neue Wettbewerber, veränderte Kundenbedürfnisse und Geschäftsmodelle. Die Veränderung krabbelt nicht vorwärts, sie springt.

Routinen aller Art sind heute sehr leicht durch Maschinen, Systeme und Prozesse zu ersetzen. Als Konsequenz werden diese Routinen immer stärker ausgelagert, denn die Reproduktionsarbeit gehört den Maschinen. Der Mensch hingegen wird zum Original. Ein Original zu sein bedeutet: Mit Engagement, Mut und Cleverness neue Wege zu erschließen, wo andere bisher nur Grenzen gesehen haben. Mit unvoreingenommenem Blick über den Tellerrand des eigenen Geschäfts schauen, traditionelle Überzeugungen hinterfragen, neue Einsichten aufspüren, Experimente wagen und Misserfolge analysieren.

Dazu braucht es eine Kultur, in der die Bereitschaft zur Veränderung ebenso selbstverständlich ist wie die Fähigkeit, Neues zu entwickeln und umzusetzen. Das wiederum erfordert die Bereitschaft zu Experimenten und einer Fehlerkultur, denn Sie können keine Innovationen schaffen, wenn Sie nicht gewillt sind, auch Irrtümer zu akzeptieren.

Warum Experimente zwar unbequem, aber Gewissheiten absurd sind.

Weshalb eine neue Art, die Dinge zu betrachten, wertvoller ist als bloße Intelligenz.

Wie Sie so schnell lernen können, wie die Welt sich verändert.

Führung im digitalen Zeitalter

 

Wie können Sie ein Umfeld gestalten, in dem Menschen außergewöhnliche Dinge anpacken und umsetzen?

Wie können Sie eine Kultur schaffen, in der die Bereitschaft zu Veränderung und neuem Denken ebenso selbstverständlich ist wie die Fähigkeit neue Ideen zu entwickeln und umzusetzen? Dazu braucht es die Bereitschaft, verkrustete Strukturen aufzubrechen und den Willen, Führung und Arbeit neu zu denken. Auch wenn es keine fertigen Antworten gibt, so gibt es doch hilfreiche Handlungsmuster für neue und agile Formen der Zusammenarbeit. Stichworte: Eigenverantwortung, Geschwindigkeit, Experimentierfreude und Fehlerkultur.

Dieser Vortrag ist für Menschen, die etwas bewegen wollen – in ihrer Welt und in ihrem Unternehmen. Für Menschen, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen. Mit Engagement und dem Willen, etwas Besonderes zu schaffen.

Wie Sie ein Umfeld schaffen, in dem jeder sein Bestes gibt.

Was Menschen wirklich zu Höchstleistungen motiviert.

Warum unser Kalender niemals lügt.

Erfolg folgt Entschiedenheit

 

Dieser Vortrag ist eine Anstiftung zur Selbstverantwortung. Ein Mutmacher, etwas zu bewegen – im beruflichen Kontext und darüber hinaus.

Wir haben die Wahl: Fremdbestimmt oder selbstbestimmt. Sicher oder bunt. Als Nummer auf einer Gehaltsabrechnung, als Postenbesitzer, als Rädchen im großen Getriebe – oder als Gestalter, der seine Potentiale und Talente nutzt. Dieser Vortrag macht Mut, über den Tellerrand zu schauen, Verantwortung zu übernehmen und entschieden zu handeln.

Erfolg folgt auf Entschiedenheit.

Der Unterschied zwischen erfolgreichen und sehr erfolgreichen Menschen ist, dass sehr erfolgreiche Menschen zu fast allem Nein sagen.

Stress entsteht, wer Ja sagt und Nein meint.

Der Kern einer Strategie besteht darin zu bestimmen, was man nicht macht.

Anfrage

Sie wollen mit uns über einen Vortrag für Ihr nächstes Event sprechen? Mit uns zusammenarbeiten?
Email: fk@foerster-kreuz.com · Telefon: +49.6221.8895470

Cookies

Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. »Mehr Infos